Marion Jaeger
Lauter Laute

Die Praxis

Eine lerntherapeutische Einzelbetreuung hilft, wenn

  • schulische und häusliche Fördermaßnahmen nicht greifen
  • eine familiäre Disposition für Lese- und Rechtschreibstörungen besteht
  • eine Lese- und Rechtschreibstörung diagnostiziert wurde
  • Schwierigkeiten mit der Aufmerksamkeit bestehen
  • Eltern sich Sorgen wegen des Lese-Rechtschreiberwerbs ihres Kindes machen

Methodisch kombiniert die Lerntherapeutin pädagogische und kinderpsychotherapeutische Verfahren und führt Beratungsgespräche mit Eltern und Lehrenden an Schulen durch.

Erfahrungen zeigen, dass eine gut durchdachte Lerntherapie auch eine positive Wirkung auf die emotionale und motivationale Situation von Kindern mit Lernstörungen hat.

Die Ausbildung zur Lerntherapeutin erfolgt in der Regel in berufsbegleitenden Kursen oder als Masterstudium nach einem Studium der Psychologie, Pädagogik oder Sprachwissenschaften. Fachdidaktische Anteile sind in der Ausbildung ebenso wichtig wie Module zur Beratungskompetenz.

Meine lerntherapeutischen Konzepte entsprechen den Qualitätsstandards